Suche
Startseite > Pflanzen > Blütenstauden > Storchschnabel, Blut-Storchschnabel

Blutstorchschnabel, Blutroter Storchschnabel - Geranium sanguineum

Blut-Storchschnabel Staude Geranium sanguineum Pflanze Blutstorchschnabel Pflege Blutroter Storchschnabel Schnitt Vermehrung Standort
Storchschnabel, Blut-Storchschnabel

Deutsche Namen: Blutstorchschnabel, Blut-Storchschnabel, Blutroter Storchschnabel, Rotblühender Storchschnabel

 

Botanischer Name: Geranium sanguineum

 

Familienname: Geraniaceae, Storchschnabel-Gewächse

 

Beschreibung und Aussehen

Namenserklärung: sanguineum bedeutet blutrot und bezieht sich auf die Blütenfarbe

 

Herkunft: Geranium sanguineum stammt aus Europa, Südeuropa und dem vorderen Orient, dort auf trockenen und mageren Standorten sowie in lichten Wäldern

 

Wuchs: Blutstorchschnabel mittlere Höhe mit Blätter und Blüten von 30 bis 40cm, teppichbildend, kissenartig, breitausladend, horstartig, Blut-Storchschnabel dennoch stark wachsend über Rhizome

 

Laub: Blätter, Farbe tief-grün, tief gelappt, mehrteilig, handartig geteilt, runde Blattform, rote Herbstfärbung, Blutstorchschnabel ist sommergrün

 

Blüte: Geranium sanguineum (Blutroter Storchschnabel) blüht vom Juni bis August, Farbe leuchtend-purpurrot bis kaminrot, Einzelblüte, einfach, sehr tolle Blütenwirkung in Beeten durch den Blut-Storchschnabel,

 

Frucht: Kapseln mit langen Schnabel, wie ein Storchschnabel, (daher auch der Name Storchschnabel), sehr zierend und hübsch

 

Standort: Blutstorchschnabel (Geranium sanguineum) mag einen sonnigen bis halbschattigen Standort, durchlässige, humose, frische bis trockene Böden, kalkliebend, wärmeliebend, der Blut-Storchschnabel ist sehr anpassungsfähig

 

Lebensbereiche: Fr 1 so (Freifläche, trocken, sonnig), SH 1 so (Steppenheide, trocken, sonnig), GR 1 so (Gehölzrand, trocken, sonnig), St 1 so (Steinanlagen, trocken, sonnig)

 

Verwendung: Sehr gut in Kombination mit Sträuchern und Bäumen in halbschattigen Lagen, Blutroter Storchschnabel gut in Sommerbeeten mit Rosen, Lavendel, Flammenblume, Mauerkronen und Trockenmauer, guter Bodendecker, Blutstorchschnabel auch auf extensiven Dachbegrünungen

 

Pflanztipps: 8 bis 12 Blut-Storchschnabel-Pflanzen pro Quadratmeter pflanzen, Pflanzabstand 30 bis 40cm, Blutroter Storchschnabel in kleinen Trupps von 3 bis 10 Pflanzen oder in größeren Gruppen von 10 bis 20 Blutstorchschnabel-Pflanzen

 

Pflege: Blut-Storchschnabel im Herbst bis Spätherbst zurück schneiden, der Blutstorchschnabel ist in der Regel wenig zu pflegen

 

Hinweise: Wertvolle und gefährdete Wildpflanze, Rote Liste eingetragen (1-3), guter Bodendecker auf sonnigem Standort

 

Vermehrung: Blut-Storchschnabel ist durch Teilung im Frühjahr am einfachsten zu vermehren, weiterhin sät sich der Blutstorchschnabel im Herbbst aus oder ist durch Rhizom-Schnittlinge zu vermehren

 

Besondere Arten und Sorten: Geranium sanguineum 'Album' (weißblühender Blutstorchschnabel), Geranium sanguineum 'Compactum' (kompakter kleinerer Blut-Storchschnabel mit dunkel-purpurrosa Blüte)

Bilder von Blutstorchschnabel - Geranium sanguineum

Mehr zum Thema Blut-Storchschnabel Staude Geranium sanguineum Pflanze Blutstorchschnabel Pflege Blutroter Storchschnabel Schnitt Vermehrung Standort:
Stand 23.05.2017