Suche
Startseite > Pflanzen > Blütenstauden > Storchschnabel, Felsen-Storchschnabel

Felsen-Storchschnabel - Geranium macrorrhizum

Felsen-Storchschnabel Staude Geranium macrorrhizum Pflanze Balkan-Storchschnabel Pflege Schnitt Vermehrung Standort
Storchschnabel, Felsen-Storchschnabel

Deutsche Namen: Felsen-Storchschnabel, Balkan-Storchschnabel, großwurzeliger Storchschnabel

 

Botanischer Name: Geranium macrorrhizum

 

Familienname: Geraniaceae, Storchschnabel-Gewächse

 

Beschreibung und Aussehen

Namenserklärung: Macrorrhizus (lateinisch) bedeutet großwurzelig

 

Herkunft: Der Felsen-Storchschnabel stammt von Balkan-Halbinsel und Südalpen, dort in hochgelegenen Wäldern, im Gebüsch und zwischen Felsen; in wenigen Bundesländern eingebürgert

 

Wuchs: Geranium macrorrhizum ist bodendeckend; die Staude wird bis zu 30 cm hoch; durch kriechende Rhizome breite Teppiche bildend; starkwüchsig (Storchschnabel eignet sehr gut um kahle Stellen schnell zu begrünen)

 

Laub: Blätter; handförmig gelappt; treibt früh aus; attraktive kupferrote bis orangene Herbstfärbung; Blätter überdauern milde Winter; aromatisch duftend; Geranium macrorrhizum hat behaarte Blatt-Stengel

 

Blüte: Der Felsen-Storchschnabel hat die Blütezeit von Mai bis Juni, die Blütenfarbe ist von weiß bis purpurrosa; etwa 4- 6 cm lang; aromatisch duftend

 

Frucht: Kapseln mit langem Schnabel (sieht aus wie ein Storchschnabel)

 

Standort: Der Felsen-Storchschnabel mag den sonnigen bis schattigen Standort mit trockenen bis frischen, nährstoffarmen Böden; bevorzugt sandige, lehmige, humose, schwach saure bis alkalische Böden; der Felsen-Storchschnabel ist kalktolerierend bis kalkliebend

 

Lebensbereiche: GR 1-2 so-sch (Gehölzrand, trockener bis frischer Boden, sonnig bis schattig), Fr 2 so-hs (Freiflächen, frischer Boden, sonnig bis halbschattig)

 

Verwendung: Felsen-Storchschnabel als Bodendecker unter, vor und zwischen Gehölzen und auf Freiflächen; ideale Verwendungsmöglichkeit: In Kombination mit Gehölzen und im Halbschatten - Geranium macrorrhizum kann fast überall gepflanzt werden

 

Pflanztipps: 7 bis 12 Balkan-Storchschnabel pro Quadratmeter (qm) pflanzen; Pflanzabstand 0,30 m (eine Fußlänge); in Gruppen von 3 bis 10 Geranium macrorrhizum-Pflanzen bis zu großflächigen Pflanzungen zu pflanzen

 

Pflege: Felsen-Storchschnabel im frühen Frühjahr bodennah zur Pflege zurück schneiden, Geranium macrorrhizum ist leicht zu pflegen/ pflegeleicht

 

Hinweise: Winterhart, frosthart, robust, unverwüstlich, langlebig, starkwüchsig; sehr wertvolle, dichte Bodendecker-Staude (Unkrautbekämpfung); oft in der Nähe von Johanniskraut, Frauenmantel, Gräsern und Fingerkraut anzutreffen

 

Vermehrung: Felsen-Storchschnabel durch Rhizomenschnittlinge im Winterhalbjahr leicht zu vermehren (Storchschnabel ausgraben, dickere Wurzeln (= Rhizomen) abschneiden, einpflanzen und angießen)

 

Besondere Arten und Sorten: Geranium macrorrhizum 'Ingwersen', altrosafarben, bis 25 cm hoch; Geranium macrorrhizum 'Spessart', Blüte weiß mit rosa, bis 25 cm hoch, Geranium macrorrhizum 'Albus', weiße Blüte, bis 20 cm hoch, wintergrün

Bilder vom Felsen-Storchschnabel - Geranium macrorrhizum:

Mehr zum Thema Felsen-Storchschnabel Staude Geranium macrorrhizum Pflanze Balkan-Storchschnabel Pflege Schnitt Vermehrung Standort:
Stand 19.08.2017