Suche
Startseite > Pflanzen > Blütenstauden > Mohn, Türkischer Mohn

Türkischer Mohn - Papaver orientale

Deutsche Namen: Türkischer Mohn, Orientalischer Mohn, Morgenländischer Mohn, Garten-Mohn, Stauden-Mohn und Feuer-Mohn

 

Botanischer Name: Papaver orientale

 

Familienname: Mohngewächse, Papaveraceae

 

Beschreibung und Aussehen

 O

Namenserklärung: Orientale bezieht sich auf die orientalische Herkunft vom Türkischen Mohn

 

Herkunft: Der Orientalische Mohn stammt aus dem Orient, genauer aus der Türkei, Iran und Armenien, dort auf Schotterflächen, trockenen Steinhängen und Wiesen

 

Wuchs: Papaver orientale wird im Mittel bis zu 50cm hoch, die Blüten erreichen eine Höhe von bis zu 150cm, bogiger Wuchs, ausladend, horstartig, stark wüchsig

 

Laub: Der Türkische Mohn hat Blätter, grün, stark behaart, rau, lanzettlich, gefiedert, der Orientalische Mohn zieht die Blätter nach der Blüte im Sommer zurück, neuer Austrieb im Herbst bis Winter, wintergrün

 

Blüte: Der Türkische Mohn hat eine Blütezeit von Mai bis Juni, je nach Sorte und Züchtung ist die Blütenfarbe weiß, rosa, rot oder orange, schalenförmige Blüte, Einzelblüte, große Blütenblätter mit toller Farbwirkung

 

Frucht: Große zierende Kapseln

 

Standort: Der Türkische Mohn mag den sonnigen Standort, normaler Gartenboden, trocken bis frische Wasserhältnisse, humos, durchlässig, keine Staunässe, wärmeliebend, der Orientalische Mohn ist anpassungsfähig

 

Lebensbereiche: Fr 1-2 so (Freifläche; trockener Boden bis frischer Boden; sonnig)

 

Verwendung: Der Türkische Mohn (Papaver orientale) passt gut in Staudenrabatten, Beete mit pflegeintensiven Stauden, Sonnenstauden, der Türkische Mohn hinterlässt im Beet eine Lücke, wenn sich die Blätter im Sommer eingezogen haben, passende Nachbarpflanzen sind zu wählen

 

Pflanztipps: 2 bis 5-Türkische-Mohn-Pflanzen pro Quadratmeter pflanzen, Pflanzabstand 30 bis 60cm, in kleinen Gruppen von maximal 3 Papaver orientale Pflanzen pflanzen, gut als Schnittpflanze in der Floristik

 

Pflege: Der Türkische Mohn ist benötigt mehr Pflege, eine Volldünger-Gabe im Frühjahr und eine im Sommer sind zu empfehlen, Rückschnitt der vertrockneten Blätter im Sommer, Bewässerung bei Trockenheit im Frühjahr, der Türkische Mohn ist viel zu pflegen

 

Hinweise: Bienenweide, Schnittpflanze, Trockengesteck, der Türkische Mohn ist giftig!, der Orientalische Mohn zieht sich nach der Blüte im Juni komplett zurück, daher nur in kleinen Gruppen pflanzen, sonst gibt es ein "Loch" im Beet, Neuaustrieb im Herbst

 

Vermehrung: Der Türkische Mohn ist durch Aussaat im Frühjahr oder durch Teilung zu vermehren

 

Besondere Arten und Sorten: Papaver orientale 'Ali Baba' (Großer Garten-Mohn), Papaver orientale 'Türkenlouis' (Orientalischer Garten-Mohn), von Papaver orientale gibt es dutzende von Züchtungen, die sich in der Regel in der Blütenfarbe unterscheiden

Bilder von Türkischer Mohn - Papaver orientale

Mehr zum Thema Türkischer Mohn Pflanze Papaver orientale Staude Orientalsicher Mohn Pflege Schnitt Vermehrung Standort:
Stand 21.10.2017