Suche
Startseite > Pflanzen > Farne-Fortpflanzung

Fortpflanzung der Farne

Fortpflanzung von Farnen

Vermehrung von Farnpflanzen

  • Vermehrung von Farnen
  • Fortpflanzung von Farnen
  • Vermehrung der Farnpflanzen
  • Fortpflanzung der Farne fortpflanzen

Wie vermehren sich Farne ?

Farne bilden keine Blüten und somit auch keine Früchte aus – aber dennoch können sich Farne vermehren. Wie schaffen sie es dennoch ?

Auf der Unterseite der Farnwedel bilden sich kleine Sporenkapseln (Sporangien), die in kleinen Gruppen zu Häufchen angeordnet sind. Form und Anordnung dieser Häufchen (Sori, Singular Sorus) bilden wichtige Bestimmungsmerkmale.
Bei trockenem Wetter reißen die Sporenkapseln auf und schleudern die Sporen heraus, die bei günstigen Bedingungen keimen und einen wenige Zentimeter großen Vorkeim (Prothallium) bilden. Auf diesem entwickeln sich männliche und weibliche Geschlechtsorgane. Genau wie bei den Moosen bilden auch die Farne begeißelte männliche Geschlechtszellen aus, die nur schwimmend die Eizellen der weiblichen Geschlechtsorgane erreichen können. Daher bevorzugen fast alle Farne feuchte bzw. nasse und schattige Standorte.
Aus der befruchteten Eizelle entwickelt sich die junge Farnpflanze, die auf ihren Blattunterseiten wieder Sporenkapseln bildet. In ihnen erfolgt die Sporenbildung, d.h. die ungeschlechtliche Vermehrung. Die diploide Farnpflanze entspricht dem Sporenträger der Moose. Sie stellt die ungeschlechtliche Generation (Sporophyt) dar. Die geschlechtliche Generation (Gametophyt) ist auf den winzigen, die Geschlechtzellen ausbildenden haploiden Vorkeim beschränkt.

Mehr zum Thema Fortpflanzung der Farne Pflanze Farn Vermehrung von Farnen über Sporen:
Stand 25.06.2017