Startseite > Pflanzen > Gräser > Bärenfellgras

Bärenfellgras, Bärenfellschwingel - Festuca gautieri, Festuca scoparia

Bärenfellgras Festuca gautieri Ziergras Bärenfellschwingel Pflege Bärenfellgras Schnitt Vermehrung Standort winterhart
Bärenfellgras

Deutsche Namen: Bärenfellgras, Bärenfellschwingel, Bärenfell-Schwingel

 

Botanischer Name: Festuca gautieri, Festuca scoparia

 

Familienname: Süßgräser, Poacea

 

Beschreibung und Aussehen

Herkunft: Bärenfellgras stammt aus den Pyrenäen (Spanien, Frankreich), dort auf felsigen Hängen

 

Wuchs: Blatthöhe bis 10cm, Blütenhöhe bis 30cm, Bärenfellgras wächst polsterartig, bodendeckend, horstbildend, sehr schön halbkugelig

 

Laub: Blätter, dunkelgrün, einfach, grasartig, picksend, spitz, Bärenfellgras ist immergrün

 

Blüte: Bärenfellgras blüht von Juli bis Augsut, kleine Rispen, gelbrün bis braun, straff aufrecht

 

Frucht: Unscheinbare Rispe, bräunlich

 

Standort: Bärenfellgras liebt den sonnigen bis vollsonnigen Standort, trockene, durchlässige, kiesige Böden, humusarm und nährstoffarm sind wichtig für Bärenfellschwingel

 

Lebensbereiche: St 1-2 so-abs (Steinanlagen, trocken bis frisch, sonnig bis absonnig), FS 1-2 so-abs (Felssteppen, trocken bis frisch, sonnig bis absonnig), Fr 1-2 so-abs (Freiflächen, trocken bis frisch, sonnig bis absonnig)

 

Verwendung: Bärenfellgras ist guter Bodendecker in voller Sonne, Kübelunterpflanzung einsetzbar, Grabgestaltung, in Fugen von Trittplatten, in Stein- und Kiesbeete ist Bärenfellschwingel gut zu pflanzen, auch auf extensiven Dachbegrünungen

 

Pflanztipps: 6 bis 10 Bärenfellgras-Pflanzen pro Quadratmeter pflanzen, Pflanzabstand 20 bis 30 cm, nur in kleinen Trupps von 3 bis 8 Bärenfellschwingel-Pflanzen setzen

 

Pflege: Bärenfellgras nur die alten Blüten zurück schneiden, Tipp: Blüten vor der Reife abschneiden, um Aussaat zu vermeiden, dadurch breitet sich das Bärenfellgras teilweise stark aus, an optimalen Standorten benötigt das Bärenfellgras wenig Pflege

 

Hinweise: Festuca gautieri ist guter Bodendecker in voller Sonne, liebt steinige, trockene Standorte, wichtig sind karge Böden, sonst verkahlt und vergreist das Bärenfellgras sehr schnell, ganzjährig schöne Wirkung im Beet

 

Vermehrung: Bärenfellgras ist durch Teilung im Frühling oder im Herbst zu vermehren

 

Besondere Arten und Sorten: Festuca gautieri 'Pic Carlit' (Zwergiger Bärenfellschwingel, nur bis 10cm hoch werdend, sonst wie die Art), Festuca glauca (Blauschwingel, blau-graues Laub)

Bilder vom Bärenfellgras/ Bärenfellschwingel - Festuca gautieri

Mehr zum Thema Bärenfellgras Festuca gautieri Ziergras Bärenfellschwingel Pflege Bärenfellgras Schnitt Vermehrung Standort winterhart:
Stand 23.05.2017