Startseite > Pflanzen > Gräser > Japan-Berggras, Buntes Japan-Berggras

Buntes Japan-Berggras, Gelbbuntes Japangras - Hakonechloa macra 'Aureola'

Buntes Japan-Berggras Hakonechloa macra Aureola Gelbbuntes Japangras Japan-Goldbandgras Pflege Schnitt Vermehrung Standort
Japan-Berggras, Buntes Japan-Berggras

Deutsche Namen: Buntes Japan-Berggras, Gelbbuntes Japangras, Japan-Goldbandgras, Gold Japan-Berggras

 

Botanischer Name: Hakonechloa macra 'Aureola', es gibt auch weitere farbige Sorten vom Japan-Berggras: Hakonechloa macra 'Naomi', Hakonechloa macra 'Nicolas'

 

Familienname: Süßgräser, Poacea

 

Beschreibung und Aussehen

Namenserklärung: Aureola bedeutet golden und bezieht sich auf die goldfarbenen Blätter dieser Hakonechloa-Sorte

 

Herkunft: Buntes Japan-Berggras (Hakonechloa macra 'Aureola') ist eine Züchtung, stammt aus Japan, dort in lichten Wäldern und feuchten Waldsäumen

 

Wuchs: Das Japan-Goldbandgras (Hakonechloa macra 'Aureola) erreicht eine Höhe von 30 bis 50cm, bogig, überhängend, breit ausladend, horstbildend, über Ausläufer langsam ausbreitend, sehr auffällig und dekorativ, das Japanwaldgras ist schwach wüchsig, später Blattaustrieb im Frühling

 

Laub: Blätter, Farbe grün mit gelben Streifen, einfach, lanzettlich, lang, glatt, das Gold Japan-Berggras hat eine gold-gelbe Herbstfärbend, im Spätherbst färbt das Japangras bronzefarben, Hakonechloa macra ist sommergrün

 

Blüte: Das Gelbbunte Japangras hat eine Blütezeit von August bis Oktober, hell-bräunliche Rispen, leicht verdeckt von den Blättern, überhängend, unscheinbare Blüte hat das Bunte Japan-Berggras

 

Frucht: Unscheinbare Rispen

 

Standort: Das Japan-Waldgras benötigt einen halbschattigen bis absonnigen Standort, frische bis feuchte Böden, locker, tiefgründig, nährstoff- und humusreich, gut drainiert, keine Staunässe, Hakonechloa macra ist gut anpassungsfähig an den Standort, kalkmeidend, leicht saurer Boden ist ideal

 

Lebensbereiche: GR 2-3 hs b (Gehölzrand; frischer Boden bis feuchter Boden; halbschattig; beetstaudenähnlich), St 2 abs (Steinanlagen; frischer Boden; absonnig), Fr 2-3 abs-hs b (Freifläche; frischer bis feuchter Boden; absonnig bis halbschattig; beetstaudenähnlich)

 

Verwendung: Das Japan-Goldbandgras darf in keinem Asiatischen Ziergärten fehlen, zwischen Blütensträuchern im Halbschatten, Pflanzpartner sind Farmne, Funkien, Schwarzer Schlangenbart und Traubenlilie, als Trogbepflanzung, Schnittblume in der Floristik

 

Pflanztipps: 4 pro 6 Gelbbunte Japan-Berggras-Pflanzen pro Quadratmeter pflanzen, Pflanzabstand 30 bis 40cm, möglichst in Einzelstellung oder in Tuffs von 5 bis 10 Bunte Japangras-Pflanzen pflanzen

 

Pflege: Das Bunte Japan-Berggras ist im Frühling zurück zu schneiden, im Herbst erfolgt kein Rückschnitt da so Winterschutz für den Horst gegeben ist, bei starkem Frost ist ein Winterschutz durch Reisig ratsam, einmalige Volldüngergabe im Frühling

 

Hinweise: Ziergras mit toller Blattwirkung, Winterschutz empfehlenswert

 

Vermehrung: Das Bunte Japan-Berggras bzw. Hakonechloa macra 'Aureola' ist durch Teilung im Frühjahr zu vermehren

 

Besondere Arten und Sorten: Hakonechloa macra 'All Gold' (Gelbes Japan-Berggras), Hakonechloa macra 'Aureola' (Buntes Japan-Berggras mit gelb-grünes Blättern), Hakonechloa macra (die Art der Japan-Berggräser mit grünem Laub)

Buntes Japan-Berggras, Gelbbuntes Japangras - Hakonechloa macra 'Aureola'

Mehr zum Thema Buntes Japan-Berggras Hakonechloa macra Aureola Gelbbuntes Japangras Japan-Goldbandgras Pflege Schnitt Vermehrung Standort:
Stand 19.08.2017