Startseite > Pflanzen > Gräser > Lampenputzergras

Lampenputzergras, Federborstengras - Pennisetum alopecuroides

Lampenputzergras Pennisetum alopecuroides Ziergras Federborstengras Pflege Teilen Schnitt Vermehrung Standort
Lampenputzergras

Deutsche Namen: Lampenputzergras, Federborstengras

 

Botanischer Name: Pennisetum alopecuroides

 

Familienname: Poaceae, Süßgräser

 

Beschreibung und Aussehen

Namenserklärung: alopecuroides, beudetet ähnlich dem Fuchsschwanz

 

Herkunft: Pennisetum alopecuroides (Federborstengras) stammt aus Asien/ Korea, Japan, dort auf trockenen und steinigen Böschungen

 

Wuchs: Lampenputzergras erreicht eine Blatthöhe von 40 bis 50cm, Blütenhöhe 60 bis 80cm, sehr dichte Horste ausbildend, im Alter viele Blüten

 

Laub: Blätter, schmal, Farbe graugrün, bogig hängend, tolle gelbe Herbstfärbung zum Ausklang der Blüte

 

Blüte: Die Lampenputzergras Blütezeit ist von August bis Oktober, lampenputzerähnliche Ähren, Farbe graubraun, sehr lange Blütezeit im ausklingenden Gartenjahr

 

Frucht: Ähren, sehr lange haltend am Lampenputzergras

 

Standort: Das Lampenputzergras (Pennisetum alopecuroides) benötigt einen sonnigen bis vollsonnigen Standort, trockener bis frischer Untergrund, gut drainiert, sandig-kiesig, wärmeliebend, hitzeverträglich

 

Lebensbereiche: Fr 1-2 so (Freifläche, trocken- frisch, sonnig), B 1-2 so (Beet, trocken- frisch, sonnig)

 

Verwendung: In Stauden- und Gräserbeeten, passend zu Herbstpflanzungen mit Fetthenne und Astern, aber auch im Sommer attraktiv mit Rosen, Lavendel und Salbei, gut als Schnittstaude in Sträußen

 

Pflanztipps: 2 bis 5 Lampenputzergras-Pflanzen pro Quadratmeter pflanzen, Pflanzabstand 60 bis 80cm, Federborstengras möglichst einzeln oder in kleinen Tuffs von bis zu 5 Gräsern pflanzen

 

Pflege: Lampenputzergras zur Pflege vor dem Laubaustrieb im zeitigen Frühjahr schneiden, Grasbündel/ Blätter im Winter zusammenbinden, um den Horst vor Nässe zu schützen, ansonsten ist das Federborstengras leicht zu pflegen; nach ca. 5 Jahren das Lampenputzergras teilen, um den Blütenansatz zu fördern

 

Hinweise: Sehr gute Gras-Staude, gute Züchtung, teilweise in kühleren Lagen nicht blühend

 

Vermehrung: Lampenputzergras oder Federborstengras durch Teilung des Gras-Horstes zu vermehren

 

Besondere Arten und Sorten: Pennisetum alopecuroides 'Hameln' (Das Federborstengras blüht im zeitigen Herbst), Pennisetum alopecuroides 'Compressum' (später blühendes Lampenputzergras), Pennisetum alopecuroides 'Little Bunny' (sehr kleine Sorte vom Lampenputzergras, bis 30cm hoch)

Bilder vom Lampenputzergras, Federborstengras - Pennisetum alopecuroides

Mehr zum Thema Lampenputzergras Pennisetum alopecuroides Ziergras Federborstengras Pflege Teilen Schnitt Vermehrung Standort:
Stand 25.06.2017