Startseite > Pflanzen > Gräser > Schlangenbart

Schlangenbart - Ophiopogon japonicus 'Minor'

Schlangenbart Gras Ophiopogon japonicus 'Minor' Ziergras Schlangenbart Ophiopogon japonicus Pflege Schnitt Vermehrung Standort
Schlangenbart

Deutsche Namen: Schlangenbart, Kleiner Schlangenbart, Grüner Schlangenbart, Japanischer Schlangenbart

 

Botanischer Name: Ophiopogon japonicus, hier die Sorte: Ophiopogon japonicus 'Minor'

 

Familienname: Convallariaceae, Maiglöckchengewächse

 

Beschreibung und Aussehen

Herkunft: Die Gattung Ophiopogon, zu der der Grüne Schlangenbart gehört, ist in Ost-Asien beheimatet, die Sorte 'Minor' ist eine gezüchtete Sorte

 

Wuchs: Der Schlangenbart wird 5 bis 10cm hoch, die Blüten erreichen eine Höhe von maximal 15cm, horstartiger Wuchs, grasartig, über kleine Rhizome verbreiternd, schwach bis mittelstark wüchsig

 

Laub: Blätter, Farbe schwarz-grün, am Grund grün, restliche Teil schwärzlich, einfach, lineal, grasartig, glatt, der Grüne Schlangenbart behält das Laub das ganze Jahr über, der Kleine Schlangenbart ist immergrün

 

Blüte: Der Schlangenbart hat eine Blütezeit von Juli bis August, Farbe weiß, traubenförmig, kleine Glockentrauben, hängend, sehr unaufällig, klein

 

Frucht: Kleine Beeren

 

Standort: Kleiner Schlangenbart (Ophiopogon japonicus) benötigt einen halbschattigen bis absonnigen Standort, geschützt, wärmeliebend, durchlässiger Boden, Winterschutz notwendig

 

Lebensbereiche: GR 1-2 hs (Gehölzrand, trocken bis frisch, halbschattig); St 1-2 abs (Steinanlagen, trocken bis frisch, absonnig)

 

Verwendung: Ophiopogon japonicus (Grüner Schlangenbart) ist mit asiatischen Stauden wie Liriope muscari (Traubenlilie) oder heimischen Stauden wie Sesleria caerulea (Blaugras) zu kombinieren, toll in kontrastreichen Pflanzungen mit rotlaubigen und schwarzlaubigen Stauden, in pflegeintensiven Staudenpflanzungen

 

Pflanztipps: 15 bis 20 Schlangenbart-Gräser pro Quadratmeter pflanzen, Pflanzabstand 15 bis 20cm, nicht großflächig sondern in kleinen Gruppen von maximal 5 Schlangenbart-Pflanzen

 

Pflege: Schlangenbart (Ophiopogon japonicus 'Minor') benötigt keinen Schnitt vor dem Winter; erst im Frühjahr kann ein teilweiser Rückschnitt vom Schlangenbart erfolgen, ist aber nicht nötigt; Winterschutz durch Reisigt ist für Ophiopogon Minor (Kleiner Schlangenbart) unbedingt nötig, dieser Schlangenbart hat einen hohen Pflege-Aufwand

 

Hinweise: Sehr pflegeintensiv, schutzbedürftig und wärmeliebend, in Europa gibt ist der Grüne Schlangenbart auch winterhart und winterfest, aparte Stauden-Besonderheit, Liebhaberstaude, sehr pflegeintensiv

 

Vermehrung: Schlangenbart ist im Frühjahr durch Teilung oder durch Selbstaussaat zu vermehren

 

Besondere Arten und Sorten: Ophiopogon planiscapus 'Niger' (Schwarzer Schlangenbart, schwarz-grünlaubig, etwas größer als Ophiopogon japonicus)

Bilder von Schlangenbart - Ophiopogon japonicus 'Minor'

Mehr zum Thema Schlangenbart Gras Ophiopogon japonicus 'Minor' Ziergras Schlangenbart Ophiopogon japonicus Pflege Schnitt Vermehrung Standort:
Stand 21.11.2017