Startseite > Pflanzen > Gräser > Schlangenbart, Schwarzer Schlangenbart

Schwarzer Schlangenbart - Ophiopogon planiscapus 'Niger'

Schwarzer Schlangenbart Gras Ophiopogon planiscapus Niger Ziergras Schlangenbart Staude Ophiopogon planiscapus Nigrescens Pflege Schnitt Vermehrung Standort
Schlangenbart, Schwarzer Schlangenbart

Deutsche Namen: Schwarzer Schlangenbart, Schwarzblättriger Schlangenbart

 

Botanischer Name: Ophiopogon planiscapus 'Niger', Ophiopogon planiscapus 'Nigrescens'

 

Familienname: Convallariaceae, Maiglöckchengewächse

 

Beschreibung und Aussehen

Herkunft: Die Gattung vom Schlangenbart stammt aus Ost-Asien, die Sorte 'Nigrescens' ist eine Züchtung bzw. Auslese

 

Wuchs: Der Schwarze Schlangenbart wird 10 bis 15cm hoch, Blütenhöhe etwas 20cm, lockerhorstig, grasartig, über kleine Ausläufer ausbreitend, mittel bis schwach wüchsig

 

Laub: Blätter, Farbe schwarz-grün, am Grund grün, restliche Teil schwärzlich, einfach, lineal, grasartig, glatt, Schlangenbart ist ganzjährig wirkungsvoll, der Schwarzblättrige Schlangenbart ist immergrün

 

Blüte: Schwarzblättriger Schlangenbart Blütezeit ist von Juni bis August, Farbe violett, glockenförmig, kleine Glocken, hängend, kurz gestielt, traubenartig

 

Frucht: Kleine Beeren, Farbe schwarz-grün

 

Standort: Schwarzer Schlangenbart (Ophiopogon planiscapus) mag einen geschützten, halbschattigen bis schattigen Standort, durchlässige, humusreiche Böden, normaler Nährstoffbedarf, wärmeliebend, Winterschutz notwendig

 

Lebensbereiche: GR 1-2 hs-sch (Gehölzrand, trocken bis frisch, halbschattig bis schattig)

 

Verwendung: Ophiopogon planiscapus 'Niger' (Schwarzblättriger Schlangenbart) ist gemeinsam mit anderen asiatischen Kleinstauden wie Liriope muscari (Traubenlilie) zu pflanzen, sehr gut in kontrastreichen Pflanzungen, z.B. auf hellen Kiesbeeten, gut für formale und farbliche Aspekte, in grasartigen pflegeintensiven Staudenpflanzungen

 

Pflanztipps: 15 bis 20 Schwarzer-Schlangenbart-Gräser pro Quadratmeter pflanzen, Pflanzabstand 20 bis 30cm, besser jedoch in kleinen Tuffs oder Gruppen von bis zu 5 Ophiopogon-Pflanzen

 

Pflege: Schwarzer Schlangenbart (Ophiopogon planiscapus 'Niger') nicht im Herbst zurück schneiden, kein Schnitt vor dem Winter; es ist ein Rückschnitt vom Schwarzen Schlangenbart im Frühjahr möglich, aber nicht notwendig; Winterschutz für Ophiopogon Niger bei Frost durch Reisig, Schwarzer Schlangenbart eine Pflanze mit hohen Pflege-Aufwand

 

Hinweise: Schwarzblättrige Schlangenbart ist begrenzt in der Verwendung, da er pflegeintensiv, schutzbedürftig und wärmeliebend ist, am richtigen Standort ist der Schwarze Schlangenbart in Deutschland winterhart, aparte Besonderheit, Liebhaberstaude

 

Vermehrung: Schwarzer Schlangenbart ist im Frühjahr durch Teilung zu vermehren oder durch Selbstaussaat, diese Schlangenbart-Pflanzen sind dann grünlaubig

 

Besondere Arten und Sorten: Ophiopogon japonicus 'Minor' (Kleiner Garten-Schlangenbart, grünlaubig, kleiner, sonst wie Ophiopogon Nigrescens)

Bilder von Schwarzer Schlangenbart - Ophiopogon planiscapus 'Niger'

Mehr zum Thema Schwarzer Schlangenbart Gras Ophiopogon planiscapus Niger Ziergras Schlangenbart Staude Ophiopogon planiscapus Nigrescens Pflege Schnitt Vermehrung Standort:
Stand 25.06.2017