Suche
Startseite > Rasen > Rasenpflege > Rasen mähen

Rasen mähen

Rasenpflege: Rasenmähen

Sie wünschen sich einen dichten, dunkelgrünen und gesunden Rasen? Neben Dünger und Wasser ist regelmäßiges Rasenmähen der wichtigste Punkt. Ein kurz gemähter Rasen gibt einer Gartenanlage einen gepflegten und eleganten Eindruck.

 

Anzahl der Mähvorgänge

Der Rasen ist von April bis November zu mähen. In den Monaten April bis August sollten Sie den Rasen ein- bis zweimal pro Woche mähen, in den Herbstmonaten dann noch einmal pro Woche bis einmal alle zwei Wochen. Diese Angaben sind als Faustzahlen zu verstehen, da das Wachstum vom Rasen von der Nährstoffzufuhr und der Wasserversorgung abhängig ist. Wenn der Rasen im Sommer gedüngt und mit Niederschlägen versorgt wird, dann werden Sie mit Sicherheit zweimal pro Woche Ihren Rasen mähen müssen. In trockenen Sommermonaten entfällt das Mähen, stattdessen ist eine Beregnung zu empfehlen.

Bei anhaltender Trockenheit kann die Schnitthöhe um 2 cm angehoben werden. Dadurch wird der Wasserbedarf vom Rasen reduziert und der Boden vorm Austrocknen geschützt. Zu tiefes Mähen bewirkt ein schnelles Vertrocknen der Gräser. Daher sollte vor Allem bei Trockenheit der Rasen nicht küzrer als 4 cm gemäht werden.

 

Zeitpunkt zum Rasen mähen

Damit das Schnittgut nicht im Rasenmäher festhängt und das Rasengewebe nicht geschädigt wird, sollte der Rasen nur bei Trockenheit gemäht werden.

 

Schnitthöhe vom Rasen

Der Rasen sollte idealerweise auf ca. 4cm Höhe gehalten werden. Mähen Sie den Rasen wenn er 6 bis 8cm hoch um ein Drittel zurück. Als Faustregel gilt: „Rasen immer um die Hälfte zurück mähen.“ Mähen Sie den Rasen zu kurz, dann kann dieser vertrocknen und vergilbt. Bei einer zu langen Rasenlänge können sich schnell Rasenfilz und Moos bilden. Auch das Rasen mähen ist dann sehr müßig.

Die richtige Mähtiefe vom Rasen ist auch abhängig von der Rasenart. Gebrauchsrasen sollte auf eine Höhe von 3 bis 5 cm gemäht werden, Zierrasen hingegen benötigt eine Höhe von maximal 2 cm und Strapazier-Rasen kann bis zu 7 cm hoch wachsen.

 

Rasen schneiden im Herbst

Das letzte Mal Rasen mähen erfolgt je nach Witterung im Oktober oder November. Grundsätzlich sollte der Rasen kurz gemäht in den Winter gehen. Mähen Sie also den Rasen auf 3 bis 4cm zurück. Bei diesem Arbeitsgang sollten Sie auch gleich das Schnittgut und die Herbstblätter von der Rasenfläche. Diese Maßnahme beugt Schneeschimmel und anderen Rasenkrankheiten vor. Zum Abschluss ist eine Herbstdüngung vom Rasen mit einem Kalium-betonten Rasendünger zu empfehlen, damit der Rasen Frosthärte bekommt.

 

11 Tipps zum Rasen mähen

Regelmäßiges Rasenmähen ist für den grünen Gartenteppich die wichtigste Pflegemaßnahme. Die folgenden 11 Tipps sind ein Leitfaden für das Rasenmähen.

  1. Scharfe Messer und hohe Drehzahl
  2. Jede Woche einmal mähen
  3. Nicht gemähte Rasenflächen nicht betreten
  4. Bei vier Zentimeter liegt die optimale Rasenschnitthöhe
  5. Niemals mehr als um ein Drittel der Höhe abmähen
  6. In trockenen und schattigen Lagen auf fünf Zentimeter mähen
  7. Lange nicht gemähten Rasen per „Ein-Drittel-Regel“ stufenweise zurückschneiden
  8. Kein Rasenschnitt bei nasser oder feuchter Rasenfläche
  9. Volle Schnittbreite vom Rasenmäher verwenden
  10. Keine Rasenkanten beschädigen
  11. Den Rasen immer quer zum Hang mähen
Mehr zum Thema Rasen mähen Rasen schneiden Rasen mähen Herbst Rasenmahd Rasenschnitt:
Stand 19.08.2017